Nur noch
Countdown
expired


bis zum nächsten Turnier im Club Céronne
Turniere im Ceronne

ColourCup2012

Der ColourCup 2012 ist leider schon wieder vorbei. Wir können auf ein stimmungsvolles Turnier und eine super TanzBar zurückblicken.

Zuerst möchten wir uns bei allen Helfern und Unterstützern bedanken, die im Hintergrund viel geleistet haben, um den Turnierablauf, die Organisation vorher und die Bewirtung so reibungslos zu gestalten.

Die Turniere um den ColourCup 2012 starteten am Samstag um 12:00 Uhr mit 11 Paaren in der Lateinsektion. Schon mit den ersten Tänzen der Sichtungsrunde war die Stimmung im Saal super, Paare und Zuschauer feuerten die Tänzerinnen und Tänzer auf der Fläche kräftig an und nach zwei Sichtungsrunden stand die Einteilung in zwei Klassen fest: 4 Paare in der C-Klasse, 7 Paare in der B-Klasse.

Die C-Klasse entschieden Kai Pose und Thomas Strunk aus Hamburg für sich und traten auch gleich beim nachfolgenden Turnier in der B-Klasse mit an. Kirsten Steinmetz Möller und Charlotte Lange aus Kopenhagen konnten dieses Turnier nach einer spannenden Vorrunde und einem packenden Finale für sich entscheiden. Unser Céronne-Paar Lars Noack und Mark Kriebisch ertanzten sich sicher den 2. Platz.

Nach einer halben Stunde Verschnaufpause für die Doppelstarter des Tages und Eintanzmusik für die Paare konnte die Sichtungsrunde der Standardsektion pünktlich um 15:00 Uhr beginnen. Im Ergebnis ergab sich eine klare Einteilung in vier Klassen: 6 Paare in der D-, 5 Paare in der C-, 3 Paare in der B- und 6 Paare in der A-Klasse.

In der D-Klasse gewannen Kerstin Schiele und Monika Stechow aus Oldenburg. Wie alle Klassensieger dieses Tages traten auch sie erneut in der nächsthöheren Klasse mit an. Dort, in der C-Klasse, verwiesen Angelina Brunone und Sabine Keldenich von den Swinging Sisters Frauentanzschule Köln alle anderen Mittänzer auf die Plätze und ertanzten sich den ersten Platz und damit einen ColourCup 2012. Unser Céronne Paar Angie Schmidtner und Sabine Kunze-Schmidtner erreichten den fünften Platz. Die vier Paare der B-Klasse lieferten sich ein unglaublich enges Finale, in dem sich am Ende Benedikt Kraus und Thorsten Dreyer vom Studio La Danza London auf den ersten Platz tanzen konnnten. Die Stimmung im Saal begann derweil langsam zu kochen und auch die Standardturniere steuerten nun ihrem Höhepunkt entgegen. Mit den Siegern der B-Klasse tanzten weitere sechs Paare eine klasse Vorrunde, aus der sich ein Finale mit sechs Paaren herauskristallisierte. Dort brannten die qualifizierten Paare ein tänzerisches Feuerwerk der Extraklasse ab. Vom Publikum mit langem Applaus vor jeder offenen Wertung quittiert. Mit minutenlangen stehenden Ovationen und einer Laolawelle der Finalisten vor der letzten offenen Wertung erreichte die Stimmung den vorläufigen Höhepunkt des Tages. Am Ende konnten sich dann Jens Neumann und Horst Droste aus Berlin den Sieg ertanzen.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Nach der Siegerehrung stand dann für alle Starter ein Buffet zur Stärkung bereit, welches unser Bar-Team in der Zwischenzeit aufgebaut hatte. Nach dieser Stärkung hatten dann auch alle wieder die notwendige Kraft, um in der nachfolgenden Spezialauflage der TanzBar nochmal ordentlich das Tanzbein zu schwingen. Thomas machte auch hier mal wieder seinem Ruf als außergewöhnlicher DJ alle Ehre.

Wir freuen uns über einen schönen Tag, ein super Turnier, die unglaubliche Stimmung und den schönen Ausklang in der TanzBar und laden alle Teilnehmer und Zuschauer schon jetzt zum nächten ColourCup2013 ein.